SPD Nordhorn verjüngt sich – Ortsvereinsvorstand neu gewählt

Am 11.11.2021 fand die pandemiebedingt verschobene Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Nordhorn in der Gaststätte Deters statt. Gewählt wurde an diesem Abend ein neuer Vorstand. Zudem wurde ein Rückblick auf die letzten zwei Jahre und insbesondere die Kommunalwahl vom 12.09.2021 gegeben.
Hierbei betonte Petra Alferink, dass viele Aktionen und Veranstaltungen wie beispielsweise die ansonsten jährlich stattfindende Ostereier- und Muttertagsrosen-Verteilen geplant waren, aufgrund der pandemischen Lage der vergangenen knapp zwei Jahre aber häufig abgesagt werden mussten.
Dafür wurden einige Online-Formate geschaffen, darunter der neu initiierte „Stadtschnack“, bei dem aktuelle Themen mit Expertinnen und Experten gemeinsam mit Interessierten diskutiert wurden. 3 Veranstaltungen dieser Art fanden zu den Themen „Polizei/Öffentliche Sicherheit“, „Kultur“ und dem allgegenwärtigen „Corona-Virus“ statt.
Auch die regelmäßigen Vorstandssitzungen mussten lange Zeit digital zur Sicherheit aller und aufgrund der damals geltenden Kontaktbeschränkungen durchgeführt werden.
Einige Mitgliederversammlungen wurden dann doch durchgeführt, grade weil diese aufgrund der Kommunalwahlen 2021 für Delegiertenwahlen nötig gewesen waren, aber auch zur Information der Mitglieder in diesen herausfordernden Zeiten genutzt werden konnten.

Zu diesen zurückliegenden Kommunalwahlen führte der alte und neue Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Harald Krebs, aus, dass es „natürlich schmerzlich ist, 3 Mandate abgegeben zu haben.“ Nichtsdestotrotz gibt es eine neue Vielfalt im Stadtrat durch den Neueinzug des Bürgerforums Nordhorn sowie der AfD. Und durch die Gruppenbildung mit dem Bündnis 90/Die Grünen sowie dem einen Vertreter der Partei DIE LINKE sei eine gute und konstruktive Gruppe entstanden, mit der in den kommenden 5 Jahren in und für Nordhorn viel möglich sein wird. Obligatorische Gespräche mit nahezu allen anderen Fraktionen hätten gezeigt, dass auch in den kommenden Jahren eine konstruktive Zusammenarbeit für die Stadt Nordhorn möglich ist und nicht an den Parteigrenzen Halt gemacht werde.
Spannende Themen im Stadtrat werden zukünftig beispielsweise neue (Rad-)Verkehrskonzepte, ein nachhaltiges Begrünungskonzept und bezahlbarer Wohnraum sein. Schwierigkeiten hierbei bereitet leider der immer weiter um sich greifende Fachkräftemangel, der mittlerweile auch immer mehr die Kommunalverwaltungen betrifft.

Bei den anschließend stattfindenden Vorstandswahlen wurde der 27-jährige Steffen Müller mit 96% zum neuen Ortsvereinsvorsitzenden gewählt, der bislang bereits als stellvertretender Vorsitzender fungierte und am 04.11.2021 als jüngstes Ratsmitglied im Stadtrat Nordhorns vereidigt wurde. Die bisherige Ortsvereinsvorsitzende Petra Alferink bewarb sich aus eigener Entscheidung für einen der beiden Stellvertreterposten und wurde ebenfalls mit 96% Zustimmung in dieses Amt gewählt.
Auch die Position des zweiten Stellvertreters wurde neu besetzt: Die langjährige Stellvertreterin und frühere Vorsitzende Alide Broenink machte aus freien Stücken Platz für die Erneuerung und Verjüngung und wird zukünftig noch als Beisitzerin des Vorstandes aktiv sein.
Neuer zweiter Stellvertreter wurde mit einem Ergebnis von 88% der 41-jährige Sascha Lehky, der beim Landkreis Grafschaft Bentheim beschäftigt ist und unter anderem in diesem Jahr das Impfzentrum des Landkreises sehr erfolgreich aufbaute und leitete.

Der neue Vorsitzende Steffen Müller freute sich aber auch darüber hinaus über die weitere Besetzung des Vorstandes: „Ich finde es klasse und ein klares Signal auch an die jüngeren Leute in Nordhorn, dass es uns gelungen ist, insgesamt 8 Mitglieder unter 35 Jahren und auch mehrere neue Frauen in den Vorstand wählen zu können. Es ist wichtig, in diesen spannenden und schnelllebigen Zeiten einen schlagfertigen Vorstand gewählt zu haben, der sowohl durch junge Leute und Ideen, aber gleichzeitig auch durch die Erfahrung und Einbringung langjähriger Parteimitglieder geprägt und getragen wird.“

Als erste Amtshandlung dankte Steffen Müller der bisherigen Vorsitzenden und seiner neuen Stellvertreterin Petra Alferink für Ihren jahrelangen unermüdlichen Einsatz für die Partei und die Bewohnerinnen und Bewohner in Nordhorn. Sascha Lehky und Steffen Müller betonen: „Es ist wichtig und gut, diese langjährige Erfahrung von Petra Alferink weiterhin eng an unserer Seite zu wissen, um die SPD hier vor Ort nach wie vor gut vertreten und uns für die Belange aller Bürgerinnen und Bürger einsetzen zu können.“

Der weitere enge Vorstand wurde mit Heidi Bartels (57, Geschäftsführerin) und Hans-Jürgen Balka (67, Kassierer) in ihren bisherigen Ämtern bestätigt und mit dem 27-jährigen Yannik Marchand als Schriftführer um ein weiteres junges Parteimitglied ergänzt.
Insgesamt kann der Vorsitzende Steffen Müller nun auf einen 27-köpfigen neugewählten Gesamtvorstand jeden Alters, Geschlechts und Herkunft bauen und freut sich auf die kommende Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü