Veränderung im Nordhorner Stadt-Bild: der Bahnhofsumbau beginnt in Kürze

Die Baugenehmigung für die Revitalisierung des Bahnhofsgebäudes ist erteilt. Planung und Finanzierung stehen, über 4 Millionen Euro fließen in die Weiterentwicklung der Mobilitätsdrehscheibe.

Nach den Plänen des Architekturbüros Potgeter und Werning wird das Erscheinungsbild des „alten“ Bahnhofs beibehalten; die zukünftigen Mieter sind bahnaffine Dienstleister.

Im Obergeschoss werden Diensträume für die BE entstehen, dann können die Bürocontainer endlich abgebaut werden.

Die Stadt Nordhorn und ihre Partner fordern außerdem die zeitnahe Zusage staatlicher Finanzmittel für den grenzüberschreitenden Ausbau der Bahnstrecke bis Coevorden. Die niederländische Regierung hat bereits 10 Millionen Euro bereitgestellt.

Photo:

© architektur gmbh potgeter + werning 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü