Vorhabenbezogener Bebauungsplan beschlossen: Umbau für LIDL-Markt am Heideweg möglich

Am Standort Heideweg existieren konkrete Planungsabsichten den bestehenden Lebensmittelmarkt abzureißen und durch einen Neubau mit vergrößerter Verkaufsfläche zu ersetzen. Das Gebäude wird zum jetzigenStandpunkt um 90Grad gedreht, sodass ein vorgesehenes Schaufenster zur Straße Heideweg ausgerichtet ist. Die Verkaufsfläche ändert sich von ca. 800 m² auf zukünftig 1.200 m².Bei dem vorhandenen Lebensmittelmarkt am Standort Heideweg handelt es sich gemäß dem Einzelhandels-und Zentrenkonzept um einen Standort der wohnortnahen Versorgung, für den eine Sicherung der aktuellen Strukturen als auch eine verträgliche Arrondierung gutachterlich empfohlen wird.

Um den Neubau des Lebensmittelmarktes mit vergrößerter Verkaufsfläche zu ermöglichen, wird die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 45 a erforderlich. Mit dem Bebauungsplan Nr. 45 a „Sondergebiet Heideweg / Osteresch“ wird ein sonstiges Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Großflächiger Einzelhandel“ ausgewiesen.

Auf Antrag der SPD-Fraktion wurden u.a. folgende Vorgaben mit in den Bebauungsplan aufgenommen:

Dachbegrünung bzw. Belegung der Dachfläche mit einer PV-Anlage, Fassadenbegrünung, Lärmschutzwall etc.

Photo (C) Stadt Nordhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü