Die SPD Nordhorn sagt der Alten Weberei ihre volle Unterstützung zu, die Abhaltung des Landesparteitages der AfD in der Alten Weberei zu verhindern. Mit dieser Stellungnahme vom Mittwoch schließen sich die Sozialdemokraten CDU und Grüne an, die dem Kulturzentrum bereits ihre Unterstützung zugesagt hatten.

„Es kann nicht sein, dass eine Partei sich hier präsentiert, die nationalistisches Gedankengut verfolgt“, sagt die Ortsvereinsvorsitzende Petra Alferink. Die SPD werde alles dafür tun, dass es nicht zu einer solchen Veranstaltung kommt. „Die Alte Weberei steht für Toleranz und kulturelle Vielfalt. Eine Partei wie die AfD, die genau das nicht in ihrem Programm vertritt, hat dort nichts zu suchen. Auch wenn die rechtliche Lage unklar ist, müssen wir uns politisch mit allen Mitteln dagegen stellen. Sollte es zum Rechtsstreit kommen, werden wir die Alte Weberei glasklar unterstützen“, heißt es in der Stellungnahme.

Nordhorn als Grenzstadt zu den Niederlanden stehe für Weltoffenheit. Die Veranstaltung „Nordhorn leuchtet“ habe laut den Sozialdemokraten gezeigt, dass die Bürger die rechten Parolen hier nicht haben wollen. Gleichzeitig ist die Bildung eines breiten Aktionsbündnisses geplant, um einer breiten Mitte Gelegenheit zu geben, für eine solidarische und tolerante Gesellschaft einzustehen. „Das ist uns wichtig, um den Zusammenhalt unserer Grafschaft zu stärken und diejenigen zu unterstützen, die Angst haben, wenn die AfD mit ihren Funktionären in unserer Stadt tagen sollte“, teilen die Sozialdemokraten mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü