Ich werde herzlich mit selbstgemachter Kürbissuppe begrüßt und bestaune erstmal die wunderschönen farbenfrohen selbstgenähten Quilts, die im Wohnzimmer liegen. Hallo Petra, danke, dass du mir erlaubst einen Blick in dein Wohnzimmer und deine Gedanken zu Politik und mehr zu werfen.
Jetzt wo die Tage wieder länger werden, leidest du unter Winter-Blues?

Ne, das habe ich zum Glück gar nicht. Ich mag sogar gelegentliche trübe Tage ganz gern. Da setze ich mich aufs Sofa oder in mein Nähzimmer und widme mich den Handarbeiten

Die Handarbeit tut dir also gut und wo sammelst Du neue Inspiration?

Vor allem sind es Gespräche, aber auch Zeitungsschnipsel, Nachrichten und für meine Handarbeit hole ich mir viel Inspirationen bei monatlichen Gruppentreffen, aus Büchern oder auch im Internet

Wie möchtest Du in Erinnerung bleiben?

Das ich zugehört habe, dass ich mir Mühe gegeben habe, dass ich Sorgen und Probleme gehört habe. Dass ich eine freundliche, positive Frau war.

Worauf bist Du stolz?

Die Antwort ist ganz einfach: Meine Tochter.

Was machst du neben der Politik gerne?

Quilten, Fahrrad fahren, Reisen, Gartenarbeit…. So ganz normale Sachen.

Was sind die ersten drei Punkte auf Deiner To-Do-Liste für 2020-2030?

Neujahrsvorsätze habe ich eher nicht. In der Politik wünsche ich mir mehr Beteiligung und eine Idee, wie das besser gelingen kann.

Wer hat einen guten Einfluss auf Dich?

Mein Mann. Wir reden viel, besprechen und diskutieren so viele Themen. Das ordnet auch die eigenen Gedanken.

Wie begeistert man andere?

Schwierige Frage. Ich glaube das ist wirklich schwierig, weil alle so ihre individuellen Wege suchen und für Gemeinschaftsaufgaben weniger zu begeistern sind. Es gibt ja auch so viele Angebote. Und Politik ist ja auch manchmal etwas mühsam.

Wer in Deinem Umfeld fordert Dich am meisten zum Umdenken heraus?

Meine Kinder.  Die bringen immer mal wieder einen ganz anderen Blickwinkel ins Gespräch. Das tut mir gut und so soll es eigentlich ja auch sein. Aber es gibt immer wieder mal Menschen, die für mich neue Argumente bringen und dann denke ich noch mal nach.

Wo hast Du erstmals etwas von Politik erlebt, das Dich begeistert hat?

Ist schon ganz lange her. Ende der 70  habe ich an einer AKW Demo teilgenommen. Dass so viele Menschen auf die Straße gehen, sich solidarisieren, gemeinsam streiten. Das hat mich beeindruckt und hat mir gefallen. Zur Parteipolitik bin ich aber erst 2006 gekommen.

Wo hast Du zuletzt etwas von Politik erlebt, das Dich begeistert hat?

Friday for Future. Dieses Interesse, dieses Engagement freut mich. Das junge Menschen zeigen, was sie wollen. Also eigentlich gefällt es mir immer, wenn konstruktiv gestaltet und geäußert wird.

Wie erklärst Du einer Außerirdischen, was Kommunalpolitik ist?

Ich hoffe das muss ich nie machen :). Aber ich würde wohl erklären, dass gewählte Männer und Frauen, sich um das Wohl einer ganzen Stadt kümmern.

Zur Kommunalpolitik gehört bei den meisten Parteien auch der Fraktionszwang. Sag mal etwas dazu!

Ich finde Fraktionszwang im Grunde genommen gut. Die unterschiedlichen Argumente hat man ja vorher diskutiert und  Meinungsverschiedenheiten wahrgenommen. Dann wird abgestimmt. Wir wollen klar und verlässlich sein. Es geht bis auf wenige Ausnahmen nicht um persönliche Meinungen, sondern ums Gemeinwohl.

In Nordhorn macht die SPD Politik ohne eine Mehrheit zu haben. Ist das schlimm?

Klar wäre es einfacher, wenn man eine klare Mehrheit hätte. Aber schlimm ist es so auch nicht. Da braucht es Gespräche und Kompromisse. Und man muss mehr ringen um Mehrheiten. Aber wir haben ein gutes Klima im Nordhorner Stadtrat und das gelingt uns in der Regel sehr gut.

Wie erfährst Du, was in Nordhorn passiert?

Leider bin ich auch eine Zugereiste und habe dann noch lange in OS gearbeitet. Aber es gibt natürlich soziale Kontakte und Verbindungen z.B. über den Sport. Und natürlich informiere ich mich über unsere Zeitung und auch ein bisschen über soziale Medien.

Worüber schimpft man in Nordhorn zu Recht?

Der Renovierungsbedarf der Grundschulen ist da und da verstehe ich auch manche Klage. Aber es wird ja gemacht und im Moment sind wir da einfach bei Kapazitätsgrenzen im Verwaltungs- und Baubereich angekommen. Insgesamt finde ich jedoch, dass zu schnell geschimpft wird.

Wenn Du genau eine Sache in Nordhorn verändern könntest, was wäre das?

Keine einfache Frage. Aber wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wäre das die beste Ausstattung der Schulen in Nordhorn von ganz Niedersachsen J

Was fasziniert Dich an Nordhorn und was ist dein Lieblingsort?

Ich mag mein Zuhause mit Strandkorb auf der Terrasse und ich mag den Vechtesee. Ich komme aus Hannover und Nordhorn ist so schön übersichtlich. Das meine ich nicht negativ. Und es ist grün. Es gibt viel Wasser. Ich mag so wohnen.

Habe ich eine Frage nicht gestellt, die Du gerne beantworten möchtest?

Ne, lacht, ist alles gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü